Netzwerker

Online und offline vernetzt

Das Sichten von relevanten Inhalten im Netz wird das journalistische Berufsbild künftig noch stärker prägen. Es gibt verschiedene Begriffe dafür: Kuratieren, Aggregieren, Kompilieren. Für mich heißt das: Ich poste relevante und nutzwertige Links zum Thema digitaler Journalismus. Das ist für mich gelebte Vernetzung. Ich bin immer wieder fasziniert, wie ich im Netz ständig neue Journalisten, Journalismus-Lehrer oder am Journalismus interessierte Blogger finde, denen es sich zu folgen lohnt. Und umgekehrt!

Ich poste Journalismus-Links auf folgenden Kanälen:

Es gab schon einige Fälle, in denen digitale Kontakte zu persönlichen Bekanntschaften geworden sind. Neben dem digitalen Netzwerk ist mir mein persönliches Netzwerk eminent wichtig. Das hat sich bei mir vor allem rund um die Deutsche Journalistenschule, die Akademie der Bayerischen Presse (und die jeweiligen Förderkreise), den Bayerischen Journalistenverband, das Netzwerk Recherche, den Mediencampus Bayern und die Journalistenakademie der Friedrich-Ebert-Stiftung gebildet. Wenn es sich einrichten lässt, bin ich bei Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Alumni-Treffen und Konferenzen aus diesem Kreis dabei.

Da digitaler Journalismus sich immer mehr an der Schnittstelle von Redaktion, Design, Grafik und Programmierung abspielt, bringe ich diese Gruppen bei den Treffen von HacksHackers München zusammen.